... „Aussteiger“

Es wartet ein Lebensabschnitt der größeren Freiheit/Wahlfreiheit – in der Regel geprägt von geringen Existenzsorgen. Es herrscht wenig Zeitdruck für die Umsetzung von Ideen.

Je nach gemachten Erfahrungen fällt aber der Ausstieg aus dem festen und regelmäßigen Arbeitsverhältnis leichter oder schwerer. Da ist z. B. die Konfrontation mit dem Thema „Älterwerden“ – die Endlichkeit rückt näher. Beziehungen – sowohl Partnerschaften, als auch Freundschaften sind aufgrund des „Mehrs“ an vorhandener Zeit neu zu gestalten.

Häufige Fragestellungen von „Aussteigern“ unmittelbar vor und nach Beendigung des Berufslebens:

  • Kann ich das „Alte“ gut verabschieden und „loslassen“?
  • Wie möchte ich mein Leben nach der Berufsphase gestalten?
  • Worauf kommt es mir an, was ist mir wichtig?
  • Wie will ich Partnerschaft/Beziehungen künftig gestalten?
  • Ich habe keine Ideen, was ich künftig machen werde – oder ich habe viele Ideen, kann mich  aber noch nicht entscheiden.
  • Wie gehe ich mit den Erwartungen meiner Umwelt um („Du musst doch etwas tun und kannst nicht Einfach im Sessel sitzen“, „Du hast doch jetzt Zeit – könntest Du nicht mal….“)

Vorgehensweise in der Beratung:

In der Regel als Einzelberatung – aber auch als Angebot für Gruppen
(z. B. in ev. und kath. Familien/Erwachsenenbildung).

  • Betrachtung des bisherigen Lebenswegs – würdigen was Gut war, loslassen, was nicht so gut war
  •  Wahrnehmen der erworbenen Stärken, Kompetenzen…
  •  Sammeln der Interessen
  •  Betrachtung der Werte – worauf kommt es mir in meinem Leben an – welche Werte möchte ich zukünftig mehr leben
  • Betrachtung der Partnerschaft – wie möchte ich sie künftig gestalten – wieviel gemeinsame Zeit bzw. Zeit für mich wünsche ich mir?
  •  Wie sieht mein soziales Netz insgesamt aus – verändert es sich durch den Wegfall der Kollegen? Welche Kontakte möchte ich weiter pflegen bzw. intensivieren? Wie sieht die Altersstruktur im Freundeskreis aus?
  • Möchte ich in nächster Zeit aktiv etwas angehen und wenn ja, was?
  • Gemeinsam Ideen für Aktivitäten sammeln – erforderliche Schritte zur Umsetzung besprechen
  • Ist das Thema „Älterwerden“ von Bedeutung
    und welche Vorstellungen verbinde ich damit?
  • wie möchte ich mein Älterwerden gestalten…

 

Haben Sie Interesse oder
Fragen zu diesem Thema?
Rufen Sie einfach an unter
Telefon: 06131 - 21 49 55

 

... „Aussteiger“: Planung & Gestaltung der Lebensphase nach dem Beruf

Ihr Ruhestand rückt in greifbare Nähe oder hat schon begonnen? Ein neuer Lebensabschnitt mit größerer Freiheit/Wahlfreiheit erwartet Sie!

Häufige Fragestellungen von „Aussteigern“ unmittelbar vor und nach Beendigung des Berufslebens:

  • Ihr „Ruhestand“ steht bevor oder Sie sind bereits mitten drin und das „neue Leben“ fühlt sich ungewohnt an?
  • Sie möchten diesen Übergang nutzen, um Ihren bisherigen Weg nochmals Revue passieren zu lassen – das was war, gut zu verabschieden, um frei für Neues zu werden?
  • Sie fragen sich, wie Sie die kommende Lebensphase nutzen wollen – sei es mit süßem „Nichtstun“ oder mit Aktivitäten – und wenn ja mit welchen?
  • Sie haben viele Ideen, wie Sie die frei gewordene Zeit nutzen möchten, fragen sich jedoch, wie Sie Ihre Prioritäten setzen wollen?
  • Sie möchten die gemeinsame Zeit mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner bzw. Ihre Freundschaften neu gestalten, wissen jedoch noch nicht so recht wie?
  • Mit dem Thema „Ruhestand oder Rente“ ist das Thema „Alter“ näher in Ihr Blickfeld gerückt und bereitet Ihnen Unbehagen?

Mit einem speziellen Beratungskonzept für diese Lebensphase begleite ich Sie gerne bei der Gestaltung Ihrer neu gewonnenen Freiheit!

Haben Sie Interesse oder Fragen zu diesem Thema?
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter Telefon: 06131 - 21 49 55.

„Mein Berufsleben

ist bald beendet, aber damit noch lange nicht mein Leben!“

 

© 2015 WageMut • Praxis für Laufbahngestaltung • Barbara Heine | Ober-Olmer-Straße 29 (Eingang 29/2) | 55127 Mainz • Alle Rechte vorbehalten

... für alle, die KLARHEIT, MUT & LÖSUNGEN suchen!